Die Grundhaltung: Lösungs- und Ressourcenorientierte Kommunikation

Träger des Offenen Ganztages ist das Sozialpädagogische Institut Gütersloh e.V.    
Das SPI Gütersloh e.V. ist anerkannter Träger der Jugendhilfe nach § 75 KJHG und Dienstleister im Rahmen der Frühförderung. Seit dem 07.09.2001 ist das SPI Gütersloh e.V. Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV).

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, entwicklungsverzögerte, verhaltensauffällige und/oder sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und deren Familien durch geeignete Maßnahmen zu unterstützen und Ihnen damit bei der Entfaltung und Ausbildung ihrer Persönlichkeit behilflich zu sein. Darüber hinaus hat sich das SPI, im Rahmen des ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsauftrages zur Aufgabe gemacht, Angebote im Bereich der offenen Ganztagsschulen zu gestalten.

Das SPI Gütersloh e.V. ist eine moderne, dezentral arbeitende Einrichtung mit über 10-jähriger Erfahrung in unterschiedlichsten Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe. Das Sozialpädagogische Institut entwickelt individuelle und differenzierte Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien.
Hauptarbeitsbereiche sind:

·    Flexible ambulante Maßnahmen der Jugendhilfe
·    Heilpädagogische/psychomotorische Entwicklungsförderung
·    Teilstationäre Maßnahmen der Jugendhilfe (Tagesgruppe)
·    Offener Ganztag und Betreuungsangebote
·    Schulsozialarbeit

Das Sozialpädagogische Institut Gütersloh (SPI) e. V. ist im gesamten Stadt- und Kreisgebiet Gütersloh tätig. Es bestehen Kooperationsvereinbarungen mit den Jugendämtern, der Stadt und dem Kreis Gütersloh sowie dem Sozialamt des Kreises Gütersloh.
Im Sinne der Qualitätsentwicklung und -sicherung beteiligt sich das SPI regelmäßig an unterschiedlichen Fachkreisen auf regionaler und überregionaler Ebene.