Kindersprechstunden
                                                                       
In regelmäßigen Einzelgesprächen werden die Kinder in ihrem pädagogischen Förderkontext eingebunden und mit ihnen ihre individuelle Ziele erarbeitet.

Ziel dieser Kindersprechstunden ist es, dass die Kinder ihre eigenen Bedürfnisse und Ziele erarbeiten und erforschen. Weiterführend sollen die Kinder aktiv individuellen Förderziele verfolgen und erreichen
Die Abstände richten sich individuell nach dem, wie lange die Kinder benötigen, ihre erarbeiteten Lösungsmöglichkeiten auszuprobieren.

In den Kindersprechstunden geht es primär um die Ziele und Lösungen der Kinder. Nach der Zielfindung und Formulierung (positiv, zukunftsorientiert, im eigenen Wirkungskreis, überprüfbar, konkret) werden Lösungsmöglichkeiten in der Erfahrung des Kindes oder darüber hinaus gesucht und zu einem Experiment verabredet.  

Diese Gespräche werden vom Betreuer dokumentiert und in der nächsten Kindersprechstunde wieder aufgegriffen („Was hat sich verändert? Was hat funktioniert? Wovon kann man mehr machen?“)
In den Kindersprechstunden findet eine Überprüfung der Ziele statt.  Gemeinsam mit den Kindern werden die zielverfolgenden Lösungen reflektieren. Sind die Lösungen erfolgreich, so ist auch die Kindersprechstunde wirksam. Sind die Lösungen nicht ausreichend oder nicht hilfreich ist dies in ihrer Feststellung auch eine Wirksamkeit und anregend zur neuen Lösungssuche.