Distanzunterricht an der Hundertwasser-Schule

Umsetzung des Distanzunterrichts an der Hundertwasser-Schule

(Arbeitsstand Januar 2021)

 

  1. Voraussetzungen

 Seit dem Frühjahr 2020 arbeitet die Hundertwasser-Schule intensiv am Thema „Digitales Lernen“.

Die Schule verfügt zum Ende des Schuljahres 2019/20 über eine sehr gute digitale Infrastruktur. Es gibt eine Glasfaseranbindung, ein funktionierendes W-Lan im gesamten Gebäude, Präsentationsmedien (Beamer, Apple-TV) in allen unterrichtlich genutzten Räumen sowie eine Grundausstattung von 32 Ipads – das entspricht einer 1:2 Ausstattung.

Die Hundertwasser-Schule besitzt eine Logineo NRW Instanz, verfügt über Logineo LMS und hat für die Kommunikation mit den Eltern „Schoolfox“ eingeführt.

Das Kollegium hat sich seit dem März 2020 in drei ganztägigen Veranstaltungen fortgebildet und einen Grundstock an digitaler Handlungskompetenz aufgebaut.

Seit Beginn des Schuljahres bis zu den Weihnachtsferien haben alle Klassen täglich in allen Unterrichtsfächern im Präsenzunterricht den Umgang mit digitalen Medien geübt.

  1. Leitsätze der Unterrichtsarbeit

 Auch im Distanzunterricht sind uns die Leitsätze der pädagogischen Arbeit unserer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt EsE wichtig:

Wir machen jeden Tag für alle Schülerinnen und Schüler wichtige  Beziehungsangebote.

Wir machen jeden Tag für alle Schülerinnen und Schüler individuelle Unterrichtsangebote.

Dies erfolgt in einer Mischung aus digitalen und analogen Lernangeboten und in einer Mischung von Kontakt über Klassenvideochats und persönlichem, individuellen Telefon- bzw. Videokontakt z.B. in der Kindersprechstunde.

  1. Rahmenbedingungen

 Alle Familien verfügen inzwischen über einen geeigneten Zugang, um an den digitalen Angeboten der Hundertwasser-Schule teilnehmen zu können. Mehrere Familien haben sich ein entsprechendes Gerät von der Schule ausgeliehen.

Ein regelmäßiger Austausch allgemeiner Informationen und individueller Anliegen zwischen den Familien und Schule wird über die App SchoolFox gewährleistet.

Zu den Unterrichtsangeboten können die Schülerinnen und Schüler sich auf der Homepage der Schule über einen entsprechenden Button mit ihrem persönlichen Kennwort direkt auf Logineo LMS einwählen. Dort finden Sie im Klassenbereich ihre Klassen und entsprechende Kurse mit inhaltlichen Unterrichtsangeboten.

  1. Verbindliche Strukturen

Im JÜ 1/2 der Drachen- und Löwenklasse finden täglich Videokonferenzen mit einzelnen Kindern, Kleingruppen oder der gesamten Klasse statt. Bei technischen Fragen seitens der Familien, werden diese durch die Lehrkräfte beraten bzw. erfolgt bei Bedarf ein Coaching in der Hundertwasser-Schule.  

Die Videokonferenzen haben eine feste Struktur, die den Kindern inzwischen bekannt ist. Jede Konferenz startet wie im Präsenzunterricht mit der Tagesvorstellung, es folgt eine Deutsch- und Mathezeit, die entweder mit dem Wort des Tages oder der Zahl des Tages eingeleitet wird.

Inhaltlich werden die Unterrichtsinhalte durch Powerpointpräsentationen, Bildkarten und kleine Videos abwechslungsreich gestaltet. Dazu werden analog Arbeitsblätter von den SchülerInnen gemeinsam mit den Eltern und Lehrkräften bearbeitet und besprochen. 

Diese Konferenzen dauern in der Regel zwischen 20 – 45min. Die Qualität der Videokonferenz ist zum einen abhängig von der individuellen Tagesform der SchülerInnen und zum anderen von einer stabilen Internetverbindung bzw. der Leistung des Servers.

Alle SchülerInnen aus dem JÜ 1/2 verfügen darüber hinaus über einen differenzierten, analogen Arbeitsplan für die laufende Woche. In diesem Arbeitsplan wird täglich das Arbeitspensum für die Fächer Deutsch und Mathematik ausgewiesen. Nebenfächer wie Sachunterricht, Kunst und Sport werden an einzelnen Tagen ergänzend berücksichtigt. Neben diesem analogen Pflichtteil gibt es sowohl verbindliche als auch freiwillige Angebote, in der Anton App zu bearbeiten. Die Aktivitäten der Kinder und der individuelle Lernfortschritt werden von den LehrerInnen beobachtet, kontrolliert, dokumentiert und kommentiert.

Im JÜ 3/4 der Wolfs- und der Fuchsklasse findet täglich eine Videokonferenz mit der gesamten Klasse statt, die von beiden Klassenteams vorbereitet und durchgeführt wird. Da beide Klassen im Präsenzunterricht den Zugang im Klassenverband geübt hatten, gelingt der Start zur jeweiligen Konferenz problemlos.

Jede Videokonferenz hat eine feste Struktur, die den Kindern inzwischen bekannt ist. Darin werden Inhalte des Vortages wiederholt und von den Kindern gezeigt, neue Aufgaben und Anforderungen besprochen, erklärt und miteinander erarbeitet. Diese Arbeitsweise wird täglich von einer Powerpoint Präsentation unterstützt, die auch bei schlechter oder überbelasteter Internetverbindung die inhaltliche Arbeit ermöglicht. Außerdem nutzen die Klassen breaking rooms für Kleingruppenarbeit und individuelle Kontakte / Austauschmöglichkeiten zwischen den SchülerInnen.

Die Kinder in der Notbetreuung werden in jeder Videokonferenz und in der Arbeitszeit danach von einem zusätzlichen Team bestehend aus LehrerInnen und MitarbeiterInnen der Sozialpädagogischen Tagesbetreuung (STB) begleitet und unterstützt. Eine individuelle Rückmeldung zur Teilnahme an der Videokonferenz und zur Arbeitszeit wird im Logbuch der Kinder dokumentiert.

Alle SchülerInnen aus dem JÜ 3/4 verfügen über einen differenzierten Arbeitsplan für die laufende Woche. In diesem Arbeitsplan wird täglich das Arbeitspensum für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch ausgewiesen. Die weiteren Nebenfächer werden ergänzend an einzelnen Tagen berücksichtigt. Neben diesem Pflichtteil in analoger Form gibt es weitere sowohl verbindliche als auch freiwillige Angebote über die Lernplattform Logineo (learning Apps, interaktive Aufgaben, Erklärvideos. etc.), die von den LehrerInnen wöchentlich aktualisiert werden. Die Möglichkeit in der ANTON App zu arbeiten besteht immer. Die Aktivitäten der Kinder und der individuelle Lernfortschritt in den verschiedenen digitalen Angeboten werden von den KlassenlehrerInnen beobachtet, kontrolliert und kommentiert. Des Weiteren bieten die KlassenlehrerInnen täglich eine digitale Sprechstunde für individuelle Anliegen und Rückmeldungen an. Bei technischen Fragen seitens der Familien, werden diese beraten, bzw. erfolgt bei Bedarf auch ein kurzfristiges Coaching in der Hundertwasser-Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge